BBW 200x100 Don Bosco Wuerzburg Bildungszentrum 350x25 Caritas-SDB 200x100
Junge Menschen 505x25

Ein eigener psychologischer Dienst ist integrierter Bestandteil des umfassenden Rehabilitationsangebotes des Berufsbildungswerkes: Die Psychologinnen und Psychologen unterstützen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung. Zu den vielschichtigen Tätigkeiten gehören u. a. die Mitwirkung bei der Aufnahme, die Diagnostik, die Mitwirkung bei der Erstellung und Fortschreibung von individuellen Förderplänen, die Beratung der Teilnehmer und ihrer Erziehungsberechtigten, Krisenintervention sowie psychotherapeutische Angebote. Der Psychologische Dienst arbeitet eng mit den an der Rehabilitation beteiligten Fachkräften in und außerhalb der Einrichtung zusammen.


    Christoph Rimke

Telefon

 0931 4192-304 Rimke Christoph

Fax

 0931 4192-241

E-Mail

 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt

 zum Formular

Im Anstreben liegt die Vollendung.
- A. Rimke (1922-1992)

Psychologischer Dienst


 

Kontaktformular:

Die mit einem roten Sternchen versehenen Felder müssen ausgefüllt sein, damit das Formular versendet werden kann.
  
Bitte geben Sie die unten angezeigten Buchstaben in das Feld ein. Diese Prüfung ist leider notwendig, da Formulare oft von nicht-menschlichen Werbeschleudern missbraucht werden.
CAPTCHA

Neuigkeiten

  • Wir feiern unser Einrichtungsjubiläum! 100 Jahre Don Bosco in Würzburg Open or Close

    P1130613Die erste deutsche Niederlassung der Salesianer Don Boscos wurde 1916 in Würzburg gegründet. Seit 100 Jahren arbeiten hier Salesianer Don Boscos und von Don Bosco geprägte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit jungen Menschen. Heute werden in der Caritas-Don Bosco gGmbH am Würzburger Schottenanger und auf dem „St. Markushof“ in Gadheim junge Menschen mit psychischen Erkrankungen, Autismus-Spektrum-Störung und besonderem Förderbedarf im Bereich Lernen ausgebildet.

    Dem geschäftsführenden Direktor der Caritas-Don Bosco gGmbH Würzburg, Andreas Halbig, war die Freude ins Gesicht geschrieben, als er zum 100jährigen Einrichtungsjubiläum rund 400 Gäste auf dem „St. Markushof“ in Gadheim begrüßte: „In unserer Einrichtung hat das Betriebsfest im Herbst schon Tradition. In diesem Jahr haben wir einen besonderen Grund, zusammenzukommen und zu feiern: wir begehen 2016 das 100jähriges Bestehen unserer Einrichtung und 100 Jahre salesianische Präsenz in Deutschland. Don Bosco Würzburg lebt durch seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die jungen Menschen. Mit der Qualität unserer Dienstgemeinschaft steht und fällt unsere gemeinsame Unternehmung in der Nachfolge von Johannes Bosco. Zusammen gestalten wir die Gegenwart, finden Antworten auf die Fragen junger Menschen von heute und suchen mit ihnen gute Wege in die Zukunft. Feiern wir heute die hundert Jahre, die hinter uns liegen und vor allem unsere Dienstgemeinschaft und die Tatsache, dass wir uns nicht alleine mühen müssen. Wir sind Teil der salesianischen Familie und Teil der Caritas-Familie, wir arbeiten in Netzwerken und haben Don Bosco selbst als Modell und Impulsgeber. Und wir haben unseren Glauben und den guten Gott an unserer Seite.“

    Neben den Mitarbeitern und Ehemaligen der Caritas-Don Bosco gGmbH waren zum Einrichtungsjubiläum auch der Schulleiter und Mitarbeiter der Don Bosco Schule, die Gadheimer Bürger, kooperierende Bildungsträger und Firmen, die Veitshöchheimer Bürgermeister und Altbürgermeister, Mitarbeiter des Caritasverbandes der Diözese und Freunde und Förderer der Einrichtung gekommen, um mitzufeiern.

     Besonders freute Andreas Halbig sich, Pater Josef Grünner, den Provinzial der Salesianer Don Boscos, begrüßen zu dürfen, der eigens zu diesem Fest nach Würzburg gekommen war. Neben Worten des Dankes und der Freude über das Jubiläum nahm Pater Grünner den Abend auch zum Anlass, sich noch einmal persönlich bei den Würzburger Mitarbeitern für ihren Einsatz und ihr Engagement zu bedanken, mit dem sie zum Gelingen des dreitägigen Provinzfestes „100 Jahre Don Bosco in Deutschland“ beigetragen haben, welches bereits im Juni in Würzburg stattgefunden hat.

    P1130575

    Auch der Festgottesdienst, den das Pastoralteam mit dem Würzburger Salesianerdirektor Pater Walter Kirchmann vorbereitet hatte, stand ganz im Zeichen des Dankes. Dies war schon bei den ersten Klängen der hauseigenen Band hörbar: „Vergiss nicht zu danken dem ewigen Herrn...“ Wofür können wir heute dankbar sein? Oft sieht man diese Dinge als selbstverständlich und nimmt sie gar nicht richtig wahr oder schaut eher auf das, was nicht gut läuft. Da hilft es, innezuhalten und sich bewusst zu machen, was alles gut läuft in meinem Leben und wie viele kleine Dinge es gibt, für die ich dankbar sein kann. Jeder Gottesdienstbesucher konnte seine persönlichen Worte des Dankes aufschreiben und an einen der 100 Luftballons binden, die anschließend in den Gadheimer Himmel aufgestiegen sind.
    „Wir haben allen Grund, heute Ballons steigen zu lassen – ganz bewusst mit Dingen, für die wir in Anbetracht der vergangenen 100 Jahre Danke sagen möchten“, so Direktor Halbig. „Danke...für unsere gute Dienstgemeinschaft“, „Danke... für meine guten Noten in der Schule“, „Danke... für 33 Jahre Don Bosco“ „ Danke...für meine Familie und meine Freunde“ war da unter anderem auf den vielen kleinen Zettelchen zu lesen.

    Direktor Andreas Halbig wünschte allen Gästen einen vergnüglichen, ungezwungenen Abend und lud zu guten Gesprächen und Begegnungen ein. Diese standen an diesem heiteren und unterhaltsamen Abend dann auch im Mittelpunkt, es wurde viel geredet und gelacht. Das Schneesaenger-Trio ging in bewährter Weise mit Gitarre und Bass von Tisch zu Tisch und lud zum Mitsingen ein. Kurzweilig war auch der Auftritt des Kabarettisten „Bauer Eugen“, der als Urlauber verkleidet von seinen letzten Ferien berichtete. Und am späteren Abend spielte die Band „Down on the corner“ auf und begeisterte die Besucher mit unplugged Folk, Pop & Rock und motivierte sogar den ein oder anderen, spontan das Tanzbein zu schwingen. Junge und Junggebliebene saßen an diesem lauen Sommerabend noch lange beieinander und tauschten Anekdoten von früher aus oder lauschten den neuen Entwicklungen der Einrichtung.
    Die Freude über das Wiedersehen und das Miteinander war deutlich spürbar. Jeder Mitarbeiter bringt seine Fähigkeiten und seine Persönlichkeit in die Einrichtung mit ein, damit das Leben junger Menschen in der Caritas-Don Bosco gGmbH auch heute gelingt. Das macht Mut und Hoffnung für die Zukunft. Wir freuen uns auf die nächsten 100 Jahre. Don Bosco lebe hoch!

     

     

  • Herzliche Einladung zum Tag der Ehemaligen am 3. Oktober! Open or Close

    Am Montag, 3. Oktober 2016 findet unser alljährlicher Tag der Ehemaligen statt, zu dem wir Sie herzlich einladen möchten. Wir freuen uns auf viele Begegnungen und gute Clipboard01Gespräche mit Ihnen!

  • Daumen hoch für eine gelingende Ausbildungszeit! Open or Close

    DSC06875

    Rund 100 junge Leute sind heute bei strahlendem Sonnenschein in die Ausbildung gestartet. Wir wünschen Erfolg, gute Freundschaften und viel Durchhaltevermögen für die nächsten zwei bis drei Jahre!

  • Weiter mit Don Bosco! Salesianer Don Boscos feierten ihre 100-jährige Präsenz in Deutschland Open or Close

    Im Rahmen eines dreitägigen Provinzfestes haben die Salesianer Don Boscos vom 3. bis 5. Juni gemeinsam mit über 1.000 Gästen ...

    [Link zu ganzem Artikel]
  • BNP Paribas unterstützt die Caritas-Don Bosco gGmbH Würzburg mit 30.000 Euro Open or Close
    BNP Paribas unterstützt die Caritas-Don Bosco gGmbH Würzburg mit 30.000 Euro

    Ramin und Mohamed beim Auspacken der ersten Die BNP Paribas Banken-Gruppe in Deutschland unterstützt die Clearingstelle für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge der Caritas-Don Bosco gGmbH Würzburg mit 30.000 Euro für das Projekt „Welcome Package“. Junge unbegleitete Flüchtlinge sagen Danke.

    [Link zu ganzem Artikel]

TÜV-zertifiziert

TÜV-Zertifizierung

Das BBW Würzburg ist eine nach ISO 9001 vom TÜV zertifizierte Einrichtung

Nach oben